Dr. Boeger • Dr. Hoppe

In der Schwangerschaft zum Zahnarzt?
Jetzt erst recht!

Sie sind schwanger? Herzlichen Glückwunsch! Und herzlich willkommen in unserer Praxis. Wir sind mit unserer zahnärztlichen Behandlung seit vielen Jahren speziell auf Sie als schwangere Patientin eingestellt.

Der Stress einer schwangeren Frau kann sich direkt auf ihr Kind auswirken. Deshalb tun wir alles, um unseren schwangeren Patientinnen jeden Stress zu ersparen. Doch viele Schwangere vermeiden immer noch den Gang zum Zahnarzt, weil sie fürchten, Schmerzen zu erleiden. Manche glauben auch, dass sie bei uns herkömmliche Betäubungsspritzen verabreicht bekommen, die ihr Kind stressen könnten. Diese Sorgen können Sie getrost vergessen!

Falls eine Lokalanästhesie überhaupt einmal nötig sein sollte, erhalten Sie bei uns wirksame, jedoch für ihr Kind unbedenkliche, z. B. adrenalinfreie lokale Betäubungsmittel. Meistens können wir aber mit Entspannungstechniken und Ruhe, aber auch durch unsere spezifische homöopathische Prämedikation eine gute Schmerzdämpfung erreichen.

Wichtiger Hinweis und Bitte
Gerade jetzt, während Ihrer Schwangerschaft, sollten Sie verstärkt und engmaschig zu unserer speziellen Schwangerschaftsprophylaxe kommen. Denn mit Ihrer Schwangerschaft setzt eine hormonelle Veränderung ein, die natürlicherweise zu einer Gewebeschwellung in Ihrem ganzen Körper führt. Für die besondere Situation im Mund bedeutet das, dass sich bei Schwangeren vermehrt Zahnfleischtaschen bilden, in denen sich chronische Keime entwickeln. Viele schwangere Frauen wissen das leider nicht und kommen erst längere Zeit nach der Geburt, doch dann sind ihre Beschwerden – wie die oft unterschätzte Parodontitis – leider viel gravierender und langwieriger zu behandeln.

Lesen Sie auch das Interview mit Dr. Boeger zum Thema „Zahnarztbesuch in der Schwangerschaft“!